Share: Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn I recommend visiting cushmanwakefield.com to read:%0A%0A {0} %0A%0A {1}

Core-Segment dominiert den Berliner Investmentmarkt – internationales Kapital überwiegt

Verena Bauer • 09/07/2021

4,38 Mrd. Euro wurden in der ersten Jahreshälfte auf dem Berliner Investmentmarkt für gewerblichen Immobilien umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von 7 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der größte Anteil davon entfällt mit Investitionen von rund 3,29 Mrd. Euro auf das zweite Quartal. 

Hochpreisige Einzelverkäufe treiben Umsatz in die Höhe
Mischgenutzte Immobilien, darunter das „Fürst“, die „Gloria Galerie“ und das „Quartier 206“, haben das Marktgeschehen dominiert. Rund 1,95 Mrd. Euro beziehungsweise 44 % des Umsatzes wurden damit realisiert. Auf Platz zwei folgen Büroimmobilien mit 1,22 Mrd. Euro bzw. 28 % Umsatzanteil, darunter das „Weidt Park Corner“ und die „Park Kolonnaden“. Transaktionen von Handelsimmobilien, beispielsweise die „Zehlendorfer Welle“, summierten sich auf 268 Mio. Euro, was 6 % des gesamten Umsatzes entspricht. Logistik- und Industrial-Immobilien erzielten einen Anteil von 3 % (132 Mio. Euro). In andere Liegenschaften, darunter viele gewerbliche Grundstücke, wurden 616 Mio. Euro investiert, was 14 % des Gesamtumsatzes entspricht.

Die größte Transaktion des ersten Halbjahres war der Verkauf des „Fürst“ für über 1 Mrd. Euro. Die Aggregate Holdings erwarb die gemischtgenutzte und sich im Bau befindliche Projektentwicklung - ehemals Kudamm-Karree - von Vivion. Darüber hinaus wurden elf weitere Transaktionen mit einem Kaufpreis von mindestens 100 Mio. Euro registriert. Eine der bedeutendsten hierbei war ein Teilverkauf der „Gloria Galerie“, die von Centrum zu einem Preis von über 25.000 Euro pro Quadratmeter verkauft wurde.

Sichere Cashflows gefragt
Die Verteilung des Investitionsvolumens auf die Risikoklassen zeigt die aktuell vorherrschende Präferenz für sichere Cashflows. 69 % des investierten Kapitals entfallen auf Objekte aus der Klasse Core und Core+. Mit 65 % war der Anteil internationalen Kapitals 4 Prozentpunkte höher als vor einem Jahr. Zuletzt wurde 2017 ein noch höherer Wert in einem ersten Halbjahr erzielt. 
Portfoliodeals spielten mit 5 % Umsatzanteil nur eine untergeordnete Rolle. Differenziert nach Käufertypen zeigt sich, dass Investment- und Asset-Manager für etwas mehr als die Hälfte des Investitionsvolumens verantwortlich waren. Platz zwei teilen sich Versicherungen, Pensionsfonds und Projektentwickler mit jeweils 12 %.

Clemens von Arnim, Head of Capital Markets Berlin bei Cushman & Wakefield, erläutert: „Nach dem zurückhaltenden Jahresbeginn, welcher noch stark unter dem Einfluss der Lockdown-Maßnahmen stand, hat sich der Markt positiv entwickelt. Die Marktakteure haben mit den Impffortschritten auch ihre Vermarktungsaktivitäten wieder intensiviert. Trotz neuer Unsicherheiten bezüglich der Delta-Variante gehen wir davon aus, dass die zweite Jahreshälfte ein solides Investmentvolumen sehen wird. Insbesondere bei Büroimmobilien stehen noch einige größere Abschlüsse bevor, sodass zum Jahresende ein Investitionsvolumen von ca. 7,5 Mrd. Euro realistisch ist.“ 

Renditekompression bei Büroimmobilien im Core-Segment
Die Spitzenrendite für Berliner Büroimmobilien liegt aktuell bei 2,60 % und damit 30 Basispunkte unter dem Vorjahreswert. Seit dem Beginn der Pandemie hat sich die Attraktivität von Objekten mit sicheren Cashflows, langen Mietvertragslaufzeiten und bonitätsstarken Mietern gesteigert. Der Berliner Büromarkt ist für diese Investitionen wegen des hohen Anteils der öffentlichen Hand am Mieterbesatz besonders interessant. Bis zum Jahresende erwartet Cushman & Wakefield eine weitere leichte Kompression der Spitzenrendite.

Investment Berlin

Steigende Preise im Logistik-Segment
Prime-Logistik- und Light-Industrial-Immobilien werden in der Region Berlin derzeit mit einer Spitzenrendite von 3,30 % gehandelt. Ende Juni 2020 lag der Wert noch bei 3,90 %. Dazu beigetragen hat insbesondere der beschleunigte Trend zum Online-Handel während der Pandemie. Bis zum Jahresende rechnet Cushman & Wakefield mit einer weiteren leichten Renditekompression.

Spitzenmiete im Einzelhandel stabil
Die Berliner Spitzenrendite für Geschäftshäuser in 1-A-Lagen notiert zum Ende des zweiten Quartals 2021 bei 3,50 % und damit unverändert zum Vorjahr. Durch die zunehmenden Lockerungen im Einzelhandel ist auf dem Investmentmarkt eine anziehende Nachfrage und eine Renditekompression nicht auszuschließen.

 

 

PRESSEKONTAKT

Verena Bauer

Head of Marketing & Communications Germany, Cluster Lead • 60313 Frankfurt am Main

NEWS

Andreas Siebert
Andreas Siebert

Andreas Siebert ist neuer Head of Retail Investment Germany der internationalen Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W).

 

Verena Bauer • 05/09/2022

Michael Fleck Leiter FFM Capital Market Team
Michael Fleck übernimmt Investment-Team Frankfurt

Die internationale Immobilienberatung Cushman & Wakefield hat Michael Fleck die Führung für das Frankfurter Capital Markets Team übertragen.

Verena Bauer • 23/08/2022

Buerotransaktion in Hof FFM
Bürotransaktion in Hof

Cushman & Wakefield hat den Verkauf einer Büroimmobilie mit 7.400 Quadratmetern Gesamtmietfläche in Hof vermittelt.

Verena Bauer • 22/08/2022

RELATED INSIGHTS

B-cities on the rise
Insights • Office

B-Städte im Trend

Innovativ, solider Fachkräfte-Pool und weniger Miete – laufen die B-Städte den Top-7 ihren Rang ab? 
Verena Bauer • 22/09/2022
Germany Market View
Insights • Economy

Germany Real Estate Market View

Ein regelmäßiges Update zum Gewerbeimmobilienmarkt in Deutschland.
Helge Zahrnt • 20/09/2022

SIE HABEN NICHT GEFUNDEN, WONACH SIE SUCHEN?

Kontaktieren Sie einen unserer Experten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir und unsere Partner Ihre Daten, um Nutzungsprofile zu erstellen, die Daten an Drittanbieter weiterzugeben, die zum Teil ihre Daten in Ländern außerhalb der europäischen Union verarbeiten, für Analysen und zur Ausspielung von personalisierten Inhalten und Angeboten.

Klicken Sie alternativ auf Optionen und wählen Sie Ihre Präferenzen aus, bevor Sie Ihre Zustimmung erteilen oder verweigern.
OPTIONEN
Zustimmen und schließen
Diese Cookies stellen sicher, dass unsere Website wie erwartet funktioniert, z. B. wird die Last des Website-Verkehrs auf unseren Servern ausgeglichen, um zu verhindern, dass unsere Website bei besonders starker Nutzung abstürzt.
Diese Cookies ermöglichen es unserer Website, sich an die von Ihnen getroffenen Entscheidungen zu erinnern (z. B. an Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und bieten erweiterte Funktionen. Diese Cookies sammeln keine Informationen über Sie, die zu Werbezwecken verwendet werden könnten, und merken sich auch nicht, wo Sie im Internet gewesen sind.
Diese Cookies ermöglichen es uns, mit unseren Marketing-Partnern zusammenzuarbeiten, um zu verstehen, welche Anzeigen oder Links Sie angeklickt haben, bevor Sie auf unsere Website gelangt sind, oder um uns zu helfen, unsere Werbung für Sie relevanter zu gestalten.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Einstellungen speichern