Share:

Düsseldorfer Investmentmarkt erzielt gutes zweites Quartal 2021

Verena Bauer • 07/07/2021

Stärkeres Transaktionsvolumen im zweiten Quartal, Büroimmobilien klar im Fokus
Der gewerbliche Investmentmarkt in Düsseldorf erreicht im ersten Halbjahr 2021 ein Transaktionsvolumen in Höhe von rund 890 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Umsatzrückgang von 51 %. Nach einem mageren ersten Quartal hat jedoch zwischen April und Juni das Transaktionsvolumen in Düsseldorf merklich zugenommen und mit rund 647 Mio. Euro mehr als das Doppelte des Jahresauftaktergebnisses erzielt.

Büroimmobilien waren im ersten Halbjahr die dominierende Nutzungsart auf dem Investmentmarkt und genießen weiterhin hohes Vertrauen der Investoren. Insgesamt wurden rund 688 Mio. Euro in Büroimmobilien investiert. Das entspricht 77 % des gesamten Transaktionsvolumens.

Ein relevanter Teil des Bürotransaktionsvolumens entfällt auf zwei Großtransaktionen mit jeweils über 100 Mio. Euro. Hier ist zum einen der Verkauf der aktuellen Unternehmenszentrale der HSBC an der Königsallee 21-23 an den Projektentwickler Momeni zu erwähnen, sowie zum anderen der Erwerb des Büroprojektes „Smart Office“ in der Klaus-Bungert-Straße 5 durch Hanse Merkur von der Bema Gruppe.

Investitionen in Handelsimmobilien spielen im bisherigen Jahresverlauf eine untergeordnete Rolle und erreichen ein Umsatzvolumen von rund 38 Mio. Euro. Ihr Anteil am gesamten Investitionsvolumen beträgt lediglich knapp 4 %. Es folgen Logistik und Industrial-Transaktionen mit Marktanteilen in Höhe von rund 3 % und Verkäufe mit Hotelimmobilien mit gut 1 %. Deutliche Umsatzzuwächse verzeichnen Transaktionen mit Grundstücken, Gesundheitsimmobilien und Mischnutzungen. Sie stellen mit insgesamt rund 126 Mio. Euro (14 % Anteil) die zweitstärkste Assetklasse dar.

Investment Dusseldorf

Sämtliche Risikoklassen werden erworben
Das Investitionsvolumen des ersten Halbjahres weist keine klar dominierende Risikoklasse auf. Mit einem Anteil von rund 32 % wurde ein Großteil in opportunistische Investments investiert, wovon ein erheblicher Anteil auf Entwicklungsgrundstücke entfällt. Die risikoarmen Immobilien aus dem Core-Segment erzielen mit rund 30 % den zweitstärksten Anteil. Der Umsatzanteil an Value-add-Immobilientransaktionen ist in diesem Halbjahr auf rund 21 % angestiegen und untermauert den Diversifikationsgrad auf dem Düsseldorfer Investmentmarkt.

Angelo Augenbroe, Head of Capital Markets in Düsseldorf bei Cushman & Wakefield, erläutert: „Der Mangel an qualitativ hochwertigen, attraktiven Core-Büroimmobilien auf dem Markt hält an und gleichzeitig nimmt der Investitionsdruck zahlreicher Investoren zu. Ein Umstand, der schon seit längerem institutionelle Investoren zu fortlaufenden Anpassungen ihrer Risikoparameter veranlasst hat. Deshalb rücken auch zunehmend Büroimmobilien anderer Risikoklassen in den Fokus. Darüber hinaus agieren institutionelle Eigentümer nach wie vor zurückhaltend hinsichtlich ihrer Exit-Strategien. So rechnen wir bis zum Ende des Jahres mit einer überschaubaren Anzahl hochpreisiger Core-Verkäufe und für das Gesamtjahr mit einem gewerblichen Transaktionsvolumen in Höhe von rund 2,6 Milliarden Euro.“

Renditekompression für Büro, Logistik und 1-A-Einzelhandel
Die Spitzenrenditen der drei wichtigsten Nutzungsarten Büro, Logistik und Handel sind in den vergangenen zwölf Monaten gesunken. Die Spitzenrendite für hochqualitative Core-Büroimmobilien mit bonitätsstarkem Mieterbesatz und langfristigen Mietverträgen liegt zum Ende des zweiten Quartals 2021 bei 2,90 %. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Rückgang von 20 Basispunkten.

Stärkere Renditerückgänge wurden im selben Zeitraum für Logistikimmobilien registriert. Die Spitzenrendite ist hier um 60 Basispunkte auf aktuell 3,30 % gesunken.

Die Spitzenrenditen für 1-A-Einzelhandelsimmobilien waren seit dem ersten Lockdown im Jahr 2020 aufgrund mangelnder Nachfrage und großer Unsicherheiten sprunghaft gestiegen. Parallel zum Rückgang der Neuinfektionen und zu den Lockerungen der Corona-Restriktionen im laufenden Jahr 2021 wurde der Aufwärtstrend jedoch gestoppt. Die Spitzenrendite beträgt aktuell 2,85 % und liegt somit 5 Basispunkte unter dem Halbjahresniveau von 2020.

Bis zum Ende des Jahres werden für Büro und Logistik weitere leichte Renditerückgänge prognostiziert.

 

       

PRESSEKONTAKT

Verena Bauer
Verena Bauer

Head of Marketing & Communications Germany • 60313 Frankfurt am Main

NEWS

Cushman Wakefield Deal Hamburg Hapag Lloyd
Hapag Lloyd mietet Büro in Hamburg

Das Hamburger Bürovermietungsteam von Cushman & Wakefield hat das Büro- und Geschäftshaus „Ballin Fleur“ in Hamburg im Auftrag von Credit Suisse Asset Management vollständig und langfristig vermietet. 

Verena Bauer • 13/09/2021

Cushman Wakefield Fankfurt an Main Incubator
C&W vermietet 1.200 qm Bürofläche in Frankfurt an Main

Das Frankfurter Bürovermietungsteam von Cushman & Wakefield hat in der Eschersheimer Landstraße 6 der deutschen Finanzmetropole rund 1.200 qm Bürofläche langfristig vermietet.

Verena Bauer • 25/08/2021

Lutz Schilbach
Lutz Schilbach ist neuer Design + Build Head DACH

Lutz Schilbach leitet ab sofort den Bereich Design + Build DACH der internationalen Immobilienberatung Cushman & Wakefield.

Verena Bauer • 20/08/2021

INSIGHTS

BIM Tage New Work
Insights • Coworking

New Work ist das Schlagwort der Stunde - aber wird es auch gelebt?

Home Office, Agilität, Kollaboration, Flexibilität, Community – die Begriffe rund ums New Work sind aus einer modernen Arbeitswelte nicht mehr wegzudenken. 
Verena Bauer • 10/09/2021
Pflegeimmobilien Report 2021
Insights • Healthcare

Pflegeimmobilien 2021

Pflegeimmobilien haben sich in den vergangenen Jahren vom Nischenprodukt zum Liebling vieler institutioneller Investoren entwickelt.
Verena Bauer • 01/09/2021
Medizinische Versorgung
Insights • Healthcare

Medizinische Versorgung im Wandel

Der deutsche Markt für medizinischen Versorgungsleistungen befindet sich in einem tiefgreifenden, strukturellen Wandel: Regionale Überkapazitäten und defizitär wirtschaftende Kliniken prägen die Versorgungslandschaft. 
Verena Bauer • 30/08/2021

SIE HABEN NICHT GEFUNDEN, WONACH SIE SUCHEN?

Kontaktieren Sie einen unserer Experten.