Share: Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn I recommend visiting cushmanwakefield.com to read:%0A%0A {0} %0A%0A {1} Share on Xing

Steigende Nachfrage am Hamburger Investmentmarkt trifft auf begrenztes Angebot erstklassiger Objekte

Verena Bauer • 11/10/2021

Die steigende Nachfrage am Hamburger Investmentmarkt trifft auf ein begrenztes Angebot von Gewerbeimmobilien, besonders von erstklassigen Büro- und Logistikobjekten, die zum Verkauf stehen. Darum bleibt das Transaktionsvolumen geringer, als es sein könnte, berichtet der Immobilienberater Cushman & Wakefield.

Transaktionsvolumen am Hamburger Investmentmarkt holt auf
Nach einem vergleichsweise schwachen Halbjahresumsatz (1,16 Mrd. EUR) zeigte sich der gewerbliche Investmentmarkt Hamburg im 3. Quartal deutlich dynamischer. Das Transaktionsvolumen von rund 845 Mio. EUR sorgte für eine Neunmonatsbilanz von rund 2,01 Mrd. EUR. Dennoch bleibt das Ergebnis um 45 Prozent hinter dem starken Vorjahreswert und 36 Prozent hinter dem 5-Jahreschnitt der jeweils ersten neun Monate zurück. Mit 19 Transaktionen und 27 Prozent des Transaktionsvolumens konzentrierte sich das diesjährige Investmentgeschehen größtenteils auf die östlichen Stadtlagen, noch vor den innerstädtischen Lagen (16 Prozent).

Investmentmarkt Hamburg Q3 2021

Büros waren erneut die umsatzstärkste Nutzungsart. Insgesamt wurden in den ersten drei Quartalen rund 1,1 Mrd. EUR in Büroobjekte und -projektentwicklungen investiert, was einem Anteil von mehr als 55 Prozent am Gesamtvolumen entspricht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beläuft sich das Ergebnis auf ein Umsatzminus von rund 45 Prozent. Grund dafür ist vor allem der fortwährende Produktmangel im Core-Segment. Die größte Bürotransaktion, der Verkauf des „Medienzentrums Rotherbaum“ im Teilmarkt Alsterlagen-West im 3. Quartal für rund 170 Mio. EUR von der Jahr-Gruppe an Values Real Estate, war zugleich die zweitgrößte Transaktion im laufenden Jahr.

Überdurchschnittlich hoch bleibt das Investoreninteresse an Logistik- und Industrieimmobilien, auf die in der Neunmonatsbilanz mit 477 Mio. EUR beinahe 24 Prozent des gewerblichen Transaktionsvolumens entfielen. Der Vorjahreswert wurde damit um beinahe das Fünffache und der 5-Jahresdurchschnitt der jeweils ersten drei Quartale um mehr als das Doppelte übertroffen. Zu dem ungewöhnlich starken Ergebnis hat maßgeblich der Verkauf des Logistikzentrums „Spectrum“ von Fiege Logistik an die DWS Group für rund 189 Mio. EUR im 2. Quartal beigetragen.

Das Transaktionsvolumen mit Handelsimmobilien erreicht nach neun Monaten einen Anteil von rund 4 Prozent beziehungsweise einen Umsatz von 88 Mio. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Ergebnis um über 80 Prozent eingebrochen.

Marc Rohrer, Head of Capital Markets und Niederlassungsleiter von Cushman & Wakefield in Hamburg, erläutert: „Der Fokus der Investoren richtete sich vorwiegend auf Core- und Core+-Objekte. Auf sie entfällt mehr als zwei Drittel des Transaktionsvolumens. Mit Beginn der zweiten Jahreshälfte konnten wir jedoch sehen, dass die Investoren vermehrt auf die sich abzeichnende Erholung am Büromarkt reagieren und auch wieder häufiger Value-add-Produkte ins Auge fassen. Deren Anteil am Transaktionsvolumen stieg bis Ende des 3. Quartals wieder in den zweistelligen Prozentbereich. Gleichwohl bleiben Core und Core+ erste Priorität bei den Nachfragern. Hier fehlt es jedoch nach wie vor an einem ausreichend großen Angebot. Wir erwarten deshalb ein moderates Transaktionsergebnis zum Jahresende.“

Nachfrageüberhang bei Core-Objekten drückt weiter auf Spitzenrenditen
Die Nettoanfangsrendite für erstklassige Büroimmobilien in Hamburgs zentralen Lagen liegt seit Anfang 2020 stabil bei 2,80 Prozent, in den dezentralen Lagen bei aktuell 3,90 Prozent. Angesichts der gleichbleibend hohen Nachfrage nach hochattraktiven Core-Büroimmobilien mit stabilem Cashflow und bonitätsstarkem Mieterbesatz ist bis zum Jahresende mit einer leicht sinkenden Rendite zu rechnen. Ähnlich stark ist der Nachfrageüberhang bei Logistikobjekten. Die Rendite für hochqualitative Logistikimmobilien notiert Ende September bei 3,10 Prozent. Eine leichte Kompression bis Jahresende ist zu erwarten. Die Spitzenrendite für innerstädtische Geschäftshäuser liegt aktuell bei 3,75 Prozent. Eine Änderung bis zum Jahresende wird nicht erwartet.

 

    

PRESSEKONTAKT

Verena Bauer

Head of Marketing & Communications Germany, Cluster Lead • 60313 Frankfurt am Main

NEWS

Investmentmarkt München
Münchener Investment-Markt legt im 3. Quartal wieder zu

Das Transaktionsvolumen auf dem Münchener Gewerbeimmobilienmarkt liegt laut der international tätigen Immobilienberatung Cushman & Wakefield in den ersten drei Quartalen 2022 bei rund 2,91 Mrd. EUR. 

Verena Bauer • 18/10/2022

Healthcare Investment Q3 2022
660 Millionen Euro Transaktionsvolumen mit Gesundheitsimmobilien im 3. Quartal 2022

Die international tätige Immobilienberatung Cushman & Wakefield verzeichnete im 3. Quartal 2022 Umsätze von rund 660 Mio. EUR (Q3 2021: 450 Mio. EUR) am deutschen Gesundheitsimmobilienmarkt.

Verena Bauer • 17/10/2022

Büromarkt München Q3 2022
Münchener Büroflächenumsatz findet zur alten Form zurück

In den ersten drei Quartalen 2022 hat die international tätige Immobilienberatung Cushman & Wakefield am Münchener Büromarkt einen Flächenumsatz in Höhe von 610.800 m² registriert.

Verena Bauer • 13/10/2022

RELATED INSIGHTS

Main Street 2022
Insights • Retail

Main Streets Across the World

ERHOLUNG IM EINZELHANDEL: WIE GEHT ES DEM RETAIL-IMMOBILIENMARKT NACH DER CORONA-PANDEMIE?
25/11/2022
Part 3 Workplace Ecosystems (image)
Research • Workplace

Workplace Ecosystems of the Future

In this report, we examine what the future of the office will look like in a post-COVID-19 world by exploring investor, occupier and placemaker feedback and analyze historical work from home (WFH) penetration rates.
David Smith • 21/12/2020

SIE HABEN NICHT GEFUNDEN, WONACH SIE SUCHEN?

Kontaktieren Sie einen unserer Experten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir und unsere Partner Ihre Daten, um Nutzungsprofile zu erstellen, die Daten an Drittanbieter weiterzugeben, die zum Teil ihre Daten in Ländern außerhalb der europäischen Union verarbeiten, für Analysen und zur Ausspielung von personalisierten Inhalten und Angeboten.

Klicken Sie alternativ auf Optionen und wählen Sie Ihre Präferenzen aus, bevor Sie Ihre Zustimmung erteilen oder verweigern.
OPTIONEN
Zustimmen und schließen
Diese Cookies stellen sicher, dass unsere Website wie erwartet funktioniert, z. B. wird die Last des Website-Verkehrs auf unseren Servern ausgeglichen, um zu verhindern, dass unsere Website bei besonders starker Nutzung abstürzt.
Diese Cookies ermöglichen es unserer Website, sich an die von Ihnen getroffenen Entscheidungen zu erinnern (z. B. an Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und bieten erweiterte Funktionen. Diese Cookies sammeln keine Informationen über Sie, die zu Werbezwecken verwendet werden könnten, und merken sich auch nicht, wo Sie im Internet gewesen sind.
Diese Cookies ermöglichen es uns, mit unseren Marketing-Partnern zusammenzuarbeiten, um zu verstehen, welche Anzeigen oder Links Sie angeklickt haben, bevor Sie auf unsere Website gelangt sind, oder um uns zu helfen, unsere Werbung für Sie relevanter zu gestalten.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Einstellungen speichern