Share: Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn I recommend visiting cushmanwakefield.com to read:%0A%0A {0} %0A%0A {1} Share on Xing

Trotz Pandemie über 500 Mio. Euro in Hotels in Deutschland investiert

12/04/2021

Das Transaktionsvolumen in Hotelimmobilien summierte sich im ersten Quartal 2021 auf rund 515 Mio. Euro. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang von etwa 50% (Q1 2020: 1 Mrd. Euro). Knapp 40% des Volumens entfielen auf Portfolio-Deals. 

Das Gros der Investoren waren deutsche Anleger mit einem Anteil von rund 80% des Transaktionsvolumens. Institutionelle Anleger stellten mit 49% die führende Anlegerklasse dar, gefolgt von Privatinvestoren / Family Offices (28%), Immobiliengesellschaften (19%) und Hotelbetreibern (5%). Die durchschnittliche Einzeltransaktionsgröße lag bei 29 Mio. Euro.

Zu den größten Transaktionen im ersten Quartal 2021 zählten unter anderem:

  • Der Verkauf der Villa Kennedy für ca. 95 Mio. Euro an Conren Land. Der Verkäufer DIC Asset hatte das Objekt 2015 für etwa 81 Mio. Euro erworben. Das Hotel mit 163 Zimmern wird als Pachtbetrieb von der Rocco Forte Gruppe geführt. 
  • Der Verkauf zweier Leonardo Häuser (Leonardo Munich City West & Leonardo Residence Munich) mit insgesamt 368 Zimmern in München auf Basis einer Sale&Leaseback-Transaktion mit der Fattal Gruppe. Beide Häuser werden für etwa 4 Mio. Euro renoviert und für 25 Jahre von der Leonardo Gruppe gepachtet.  
  • Die Veräußerung von drei Marriott Hotels in Bochum und Gelsenkirchen an das Düsseldorfer Family Office Anter Group. Der Käufer plant die betreiberfreien Hotels unter der Marke „Stays Design Hotel“ neu zu positionieren.
  • Der Ankauf eines Motel Ones mit 230 Zimmern als Teil der Quartiersentwicklung „Urban Soul“ am Bonner Hauptbahnhof durch die Ampega Real Estate bzw. für ein mit der HDI Deutschland verbundenes Sondervermögen. Verkäufer war der Projektentwickler die developer. Das Projekt inkludiert u.a. Einzelhandelsflächen „Lifestyle House“, zehn Wohnungen, Gastronomie sowie ein Bürogebäude „City Office“ mit Parkhaus. 

„Trotz der Pandemie und der anhaltenden Einschränkungen war das Investmentergebnis im ersten Quartal besser als erwartet. Insbesondere in Kombination mit weiteren Asset-Klassen oder als Teil von Mix-Use-Objekten stellten Hotels eine nach wie vor beliebte Beimischung dar. Ferner war die Aktivität relativ verhalten bzw. es wurde nur sehr selektiv und vereinzelt in Hotels investiert. Zudem konnte eine zunehmende Polarisierung des Marktgeschehens vernommen werden bzw. ein erhöhtes Interesse an beiden Enden des Investment-Spektrums – absolute Core-Deals und opportunistische Transaktionen“, kommentiert Stefan Giesemann, Head of Hospitality Germany & Austria bei Cushman & Wakefield.

Cushman Wakefield Hotelmarkt

Giesemann weiter: „Eine Prognose für die kommende Monate ist aufgrund der aktuellen Unsicherheiten nur schwer zu treffen. Produkte im Markt zum Kauf bleiben rar gesät und klassische Vermarktungsprozesse machen aufgrund der limitierten Anzahl an aktiven Investoren nur wenig Sinn. Es wird damit sehr wahrscheinlich bei Off-Market-Transaktionen bleiben. Viele der kapitalstarken Eigentümer sind zudem nicht gewillt oder nicht gezwungen, ihre Hotelimmobilien in der jetzigen Zeit für einen Preisabschlag zu veräußern. Die Regierungshilfen zeigen auch langsam ihre Wirkung und einige Betreiber konnten ihre Liquiditätssituation erheblich verbessern. Eine große Insolvenzwelle oder Zunahme von Notverkäufen bleibt damit auch in den kommenden Monaten eher unwahrscheinlich.“

 

PRESSEKONTAKT

Verena Bauer

Head of Marketing & Communications Germany, Cluster Lead • 60313 Frankfurt am Main

NEWS

Investmentmarkt München
Münchener Investment-Markt legt im 3. Quartal wieder zu

Das Transaktionsvolumen auf dem Münchener Gewerbeimmobilienmarkt liegt laut der international tätigen Immobilienberatung Cushman & Wakefield in den ersten drei Quartalen 2022 bei rund 2,91 Mrd. EUR. 

Verena Bauer • 18/10/2022

Healthcare Investment Q3 2022
660 Millionen Euro Transaktionsvolumen mit Gesundheitsimmobilien im 3. Quartal 2022

Die international tätige Immobilienberatung Cushman & Wakefield verzeichnete im 3. Quartal 2022 Umsätze von rund 660 Mio. EUR (Q3 2021: 450 Mio. EUR) am deutschen Gesundheitsimmobilienmarkt.

Verena Bauer • 17/10/2022

Büromarkt München Q3 2022
Münchener Büroflächenumsatz findet zur alten Form zurück

In den ersten drei Quartalen 2022 hat die international tätige Immobilienberatung Cushman & Wakefield am Münchener Büromarkt einen Flächenumsatz in Höhe von 610.800 m² registriert.

Verena Bauer • 13/10/2022

RELATED INSIGHTS

Main Street 2022
Insights • Retail

Main Streets Across the World

ERHOLUNG IM EINZELHANDEL: WIE GEHT ES DEM RETAIL-IMMOBILIENMARKT NACH DER CORONA-PANDEMIE?
25/11/2022
Part 3 Workplace Ecosystems (image)
Research • Workplace

Workplace Ecosystems of the Future

In this report, we examine what the future of the office will look like in a post-COVID-19 world by exploring investor, occupier and placemaker feedback and analyze historical work from home (WFH) penetration rates.
David Smith • 21/12/2020
Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir und unsere Partner Ihre Daten, um Nutzungsprofile zu erstellen, die Daten an Drittanbieter weiterzugeben, die zum Teil ihre Daten in Ländern außerhalb der europäischen Union verarbeiten, für Analysen und zur Ausspielung von personalisierten Inhalten und Angeboten.

Klicken Sie alternativ auf Optionen und wählen Sie Ihre Präferenzen aus, bevor Sie Ihre Zustimmung erteilen oder verweigern.
OPTIONEN
Zustimmen und schließen
Diese Cookies stellen sicher, dass unsere Website wie erwartet funktioniert, z. B. wird die Last des Website-Verkehrs auf unseren Servern ausgeglichen, um zu verhindern, dass unsere Website bei besonders starker Nutzung abstürzt.
Diese Cookies ermöglichen es unserer Website, sich an die von Ihnen getroffenen Entscheidungen zu erinnern (z. B. an Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und bieten erweiterte Funktionen. Diese Cookies sammeln keine Informationen über Sie, die zu Werbezwecken verwendet werden könnten, und merken sich auch nicht, wo Sie im Internet gewesen sind.
Diese Cookies ermöglichen es uns, mit unseren Marketing-Partnern zusammenzuarbeiten, um zu verstehen, welche Anzeigen oder Links Sie angeklickt haben, bevor Sie auf unsere Website gelangt sind, oder um uns zu helfen, unsere Werbung für Sie relevanter zu gestalten.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Einstellungen speichern