Share:

Premium-Anlage Pflegeheim: Wo lohnt sich ein Investment besonders?

Verena Bauer • 29/04/2021
Pflegebarometer Pflegebarometer

Klatschen für die Pflegeberufe. Die Covid-19-Pandemie rückt Krankenhäuser, Pflege-Einrichtungen und die Menschen, die in diesen Immobilien arbeiten und leben, noch einmal in den Fokus. Auch wenn politische Debatten um Gehälter in diesen Berufen älter sind als das mikroskopisch-kleine Virus, das unser aller Leben aktuell auf den Kopf stellt, geht es jetzt erneut um Fragen wie: Was ist gute Pflege wert? Wie muss der Betreuungsschlüssel aussehen? Und für uns auch: Was heißt diese Entwicklung für Gesundheitsimmobilien?

Mit Blick auf Pflegeheime: Über 15.000 Pflegeeinrichtungen, 4,1 Millionen Pflegebedürftige und immer mehr Einrichtungen im Segment des Betreuten Wohnens gibt es in Deutschland. Und die Zahlen sind in den vergangenen Jahren rasant angestiegen – nicht zuletzt wegen des demographischen Wandels und einem zunehmenden Bedarf an Plätzen. Um eine Nummer zu nennen: Seit 2009 liegt der Anstieg bei 32 Prozent. Gesättigt ist der Markt sicher nicht. Für Investoren ist die Anlage-Klasse damit durchaus interessant und zudem äußerst sicher. Doch in welchem der 401 deutschen Landkreise macht ein Investment oder der Betrieb einer Pflegeeinrichtung am meisten Sinn? Welche Regionen sind besonders zukunftsfähig?

 
 


Das Pflegebarometer zeigt auf, welche Standorte in Deutschland besonders zukunftsfähig sind – im Vergleich zu anderen Regionen. Dabei gilt: Auch ein Standort, der im Verhältnis zu anderen schlechter dasteht, kann sich für eine Investition eignen. Da ist eine individuelle Beratung der Schlüssel.


Jan-Bastian Knod
Associate
Cushman & Wakefield

 

Jan-Bastian Knod, Head of Healthcare Advisory und Co-Head of Residential Advisory bei C&W, hat genau hingeschaut, die regionalen Pflegemärkte verglichen und weiß: Ganz vorne in Sachen Zukunftsfähigkeit liegen aktuell Potsdam, Emsland und Osterholz. In diese Analyse spielen sozio-demographische, sozio-ökonomische Faktoren, die Pflegestatistik und Prognosedaten rein – etwa der Altersquotient, die regionale Kaufkraftkennziffer, die verfügbaren Pflegeplätze oder Haushaltsstrukturen. Denn alle diese Werte ergeben in Kombination ein gutes Bild, wie sich die Nachfrage nach Pflegeplätzen entwickelt und wo es Unter- oder Überkapazitäten gibt. Und damit auch, welche Standorte investitionswürdig sind oder auch wo eine Projektentwicklung sinnvoll sein könnte.

Das C&W-Pflegebarometer

Pflegestandorte in Deutschland bewerten: Anhand solider Daten zu den vier Kern-Bereichen Demographie, Ökonomie, Pflegestatistik und Prognosedaten vergleicht das C&W-Pflegebarometer regionale Pflegestandorte. Auf einer Skala von null bis fünf – wobei null der schwächste und fünf der stärkste Wert ist – stellt das Tool Kennzahlen über einen Algorithmus miteinander ins Verhältnis. Das Rating zeigt dann an, wie zukunftsfähig ein Standort ist. Dazu werden alle 401 Landkreise in Deutschland in Relation zueinander gesetzt und verglichen.

 
Pflegebarometer Pflegebarometer

01 Demografie

Betrachtet Parameter zur Bevölkerungs- und Altersstruktur des Standortes – etwa der Altenquotient oder die Haushaltsstruktur.

02  Ökonomie

Bewertet ökonomische Aspekte wie die Kaufkraftkennziffer, die Zentralitätskennziffer oder die Arbeitslosigkeit.

 

03 Pflegestatistik

Bezieht pflegerelevante Kennzahlen ein wie die Anzahl der Pflegebedürftigen, verfügbare Pflegeplätze, das Pflegepersonal im ambulanten und stationären Bereich und setzt diese ins Verhältnis zur lokalen Nachfrage.

04 Prognosedaten

Berücksichtigt Prognosen wie Bevölkerungswachstum, Altersgruppen, Anzahl der Haushalte, Haushaltsstruktur und Pflegearten.


Das Healthcare Advisory Team ist auf die Verkaufs- und Ankaufs-Beratung von Portfolio- und Einzelobjekt-Transaktionen im Gesundheitssegment spezialisiert. Die erfahrenen Experten unterstützen außerdem Eigentümer und Projektentwickler bei der Betreibersuche. Das Healthcare Advisory Team ist Teil des Investment Advisory Teams und agiert deutschlandweit. 

Ihre Ansprechpartner

Jan Bastian Knod
Jan-Bastian Knod

Associate

  

jan-bastian.knod@cushwake.com

+49 69 506073 261

Schreiben Sie mir.

Simon Jeschioro Germany
Simon Jeschioro

Head of Investment Advisory

  

simon.jeschioro@cushwake.com

+49 69 50 60 73 260

Schreiben Sie mir.

Passend zum Thema

Reha-Kliniken
Insights • Healthcare

Investitionen in Reha-Kliniken

Ein Investment in Reha-Kliniken lag in den letzten Jahren zunehmend im Trend. Dann kam die Pandemie und hat in allen Bereichen Blickwinkel wie Prognosen geändert. Was heißt die aktuelle Situation jetzt fürs Reha-Invest? Und worauf sollte man mit Blick auf eine Akquisition jetzt unbedingt achten?
Verena Bauer • 01/04/2021
Reha-Report Deutschland
Insights • Healthcare

Reha-Report 2021

Reha-Immobilien  der Rising Star unter den Assetklassen: Mit langfristigen Mietverträgen, stabilen und häufig indexierten Mieten bieten Immobilien im Gesundheitswesen Investoren klare Vorteile. 
11/02/2021
Group of senior women and men laughing
Insights • Topical Report

Der Pflegeimmobilienmarkt in Deutschland 2020

Der deutsche Pflegemarkt genießt eine nie dagewesene nationale wie auch internationale öffentliche Aufmerksamkeit. Pflegekräftemangel, länderspezifische Heimgesetzgebungen und Verordnungen, Neubaubedarf und Renditen sind nur einige der Themen im Fokus.
Simon Jeschioro • 12/03/2020

SIE HABEN NICHT GEFUNDEN, WONACH SIE SUCHEN?

Kontaktieren Sie einen unserer Experten.